Bussi Bär

vor_vor.gifnae_vo.gif

     zu unserem Gästebuch   eine email schreiben     zurück zum Teddybärenmuseum

 

Alfonzo

Baloo

Beary Poppins

Beary Potter

Berliner Bär

Bussi Bär

Delicatessen

Der rote Baron

Fozzie Bär

Glücksbärchi

Goldlöckchen

Gummibären B.

Käpt'n Blaubär

Lars

Paddington

Petzi

Mr. Bean Bär

Mr. Whoppit

Roosevelt Bären

Rupert

Samson

Smokey

Teddy-Girl

Theodore

Winnie the Pooh

Yogi Bär

Bussi Bär , der Teddybär mit einer eigenen Zeitschrift

BussiDer Bussi Bär gehört für die Kinder in Deutschland, zu den berühmten Bären: als Star von einer eigenen ZeitschriftBussi Bär Heft. Rolf Kauka's Bussi Bär erscheint monatlich und bietet Kindern sehr viel Abwechslung. In dem Heft gibt es Geschichten, Bilder zum ausmalen, Informationen über fremde Länder, lustige Spiele, Suchspiele, Bastelideen, Buchstaben werden vorgestellt, Märchen erzählt, man lernt die Tierwelt kennen und lernt Lieder. Mehr Abwechslung und Unterhaltung in nur einem Heft ist kaum denkbar.  Bussi Bär und sein lieber Hund Bello Blue erblickten 1966 das Licht der Welt. Bussi Bär ist als Kinderzeitschrift im Kleinkinderbereich die erfolgreichste Zeitschrift und erscheint auch in vielen anderen Ländern, wie Tschechien, Spanien, USA oder Brasilien.

Bussi Bären Der linke Bussi-Bär ist ein von Hermann Hirschaid hergestellter Plüschbär. Kopf, Arme und Beine sind ohne Gelenke befestigt und somit nicht bewegbar. Der Bär ist sitzend ca. 16 cm groß. Der rechte Bussi Bär ist meines Wissens auch von der Firma Hermann produziert worden. Der Bär ist auch nicht gegliedert. Er hat aber ein Drahtgerüst als Innenleben, so das die Arme und Beine biegbar sind.